Logo nullzeit.at
home | kontakt | impressum 

Autoren

Wer ist Leo Ochsenbauer?

Leopold Ochsenbauer, wie sein vollständiger Name lautet, wurde am 29.09.1967 in Wien, Österreich, geboren und ist Herausgeber des Wassersportmagazins nullzeit.at, Verleger und Autor mehrerer Bücher, unter anderem „Nullzeit, Sex und Tiefenrausch – 333 Antworten auf Taucherfragen“, dem Nachfolgeband "Noch mehr Sex und Tiefenrausch" und "Freitauchen - Meine Welt in Bildern". Neben diesen Tätigkeiten arbeitet er als freier Journalist und Fotograf für diverse Medien, wie etwa den Magazinen Aquanaut (CH) und Seastar Tauchsport (D). Seinen journalistischen Grundstein legte er – nach einigen Jahren Tätigkeit als Aufnahmeleiter beim österreichischen Spielfilm – bei der Austria Presse Agentur (APA).

Seit 1994 zählt der Tauchsport zu seinen großen Leidenschaften, seit 2003 ist er auch zertifizierter Tauchlehrer und Erste-Hilfe-Ausbilder (PADI MSDT, IANTD Instructor, EFR-Instructor) mit über 1500 Tauchgängen weltweit.

Wer ist Klaus-M. Schremser?

Der am 26. November 1975 in Wien geborene Mag. Klaus-Michael Schremser ist ebenfalls Chefredakteur von „nullzeit.at“. Sein Hauptaugenmerk liegt auf seiner Arbeit als technischer Projektleiter beim führenden österreichischen Hersteller für Internet-Portal-Lösungen, Gentics, die ihn seit seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre beruflich ausfüllt.

Im Jahr 1996 kam er erstmals mit dem Tauchsport in Berührung, wobei er den Großteil seiner bis dato unzähligen Tauchgänge in den kalten, aber wunderschönen Seen Österreichs durchführte. Erst spät entbrannte seine Liebe zum Meer. Seit kurzem engagiert er sich auch bei der Wasserrettung Mödling, wo einige der Fragen in diesem Buch entstanden sind. Neben dem Wassersport zieht es ihn zum Triathlon und Halb-Ironman hin, für die er lange und ausdauernd trainiert.

Wer ist Marcus Hantschel?

Am 28. Jänner 1971 in Wien geboren und in Niederösterreich aufgewachsen fühlte er sich vorerst zur Technik hingezogen und absolvierte ein College für Maschinenbau, bevor er „nebenberuflich“ sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft absolvierte. Unter anderem war er als Marketingleiter einer Internetagentur und später als Etatdirektor einer Dialogmarketing- und Werbeagentur tätig, bevor ihn der Ruf nach einem Jahr in Freiheit und einer Weltreise ereilte.

Seit seiner Rückkehr 2006 arbeitet er als selbständiger Berater namhafter Unternehmen und am Aufbau einer eigenen Agentur. Neben diesen Tätigkeiten ist er Chefredakteur des nullzeit Magazins. Das Meer ist seine Leidenschaft, die er als Tauchlehrer unter und als Skipper, Windsurfer und Wasserskifahrer über Wasser in seiner Freizeit auslebt.

Wofür steht der Begriff Nullzeit.at?

Das bereits mehrfach angesprochene Wassersportmagazin "nullzeit.at" wurde im Jahr 2000 durch Leo Ochsenbauer, Klaus-M. Schremser und Nicolaus Piso gegründet und zählt mit seinen Teilbereichen Tauchen, Segeln und Surfen heute zu den zugriffsstärksten Online-Magazinen im deutschsprachigen Raum.

Der Begriff "Nullzeit" stammt aus dem Tauchsport und definiert die Zeitspanne vom Abtauchen bis zum Beginn des Wiederaufstiegs, in der man ohne Dekompressionsstopp - unter Einhaltung der maximalen Aufstiegsgeschwindigkeit - an die Wasseroberfläche zurückkehren kann. Das Kürzel ".at" wird als Top-Level-Domain (TLD) bezeichnet und kennzeichnet ein bestimmtes Land oder eine Kategorie, in unserem Fall stehen die Buchstaben für Österreich.

Welches Taucherbuch steht im Guinness Buch der Rekorde?

Das Buch "Nullzeit, Sex und Tiefenrausch" von Leo Ochsenbauer und Klaus-M. Schremser wurde am 17. Juni 2006 auf einer Plattform in 5 Meter im österreichischen Traunsee im Zuge der weltgrößten Unterwasser-Pressekonferenz vorgestellt. Die zu diesem Zweck unter Wasser anwesenden 21 Journalisten aus dem Zeitungs- und Fernsehbereich verfolgten die Buchpräsentation auf einer Flipchart und einem wasserfesten Unterwasser-Computer und konnten mittels überdimensionalen Unterwasser-Schreibtafeln den beiden Autoren Leo Ochsenbauer und Klaus-M. Schremser sogar Fragen stellen.

Diese Präsentation brachte „Nullzeit, Sex und Tiefenrausch – 333 Antworten auf Taucherfragen“ als einziges Taucherbuch den Eintrag ins „Guinness Buch der Rekorde“.

Bei der Präsentation des Nachfolgebandes "Noch mehr Sex und Tiefenrausch" wurde dieser Erfolg im Waldbad Penzing mit 26 tauchenden Journalisten sogar noch übertroffen.
Kaufen?
Die Bücher auf Amazon.











Was meinen andere?
"Warum ignorieren wir die Ozeane? Weil oben der Himmel und unten die Hölle ist?"
Dr. Robert Ballard, Tiefsee-Forscher

"Ich bin gespannt, was mich bei meinen neuen Weltrekorden in der Tiefsee erwartet – die Lektüre dieses Buches, für das ich das Vorwort schreiben durfte, hat mich zumindest mal ein bisschen auf diese Umgebung vorbereitet."
Herbert Nitsch, 32facher Apnoe-Weltrekordhalter

"Taucher aller Länder: Lest dieses Buch! Die beiden Autoren geben uns Süchtigen die Droge, die wir brauchen, und sind dabei witzig und informativ – und so sollen gute Sachbücher meiner Meinung nach auch sein."
Dirk Steffens, TV-Moderator

"Reinlesen ist Pflicht und das Buch dann dem Tauch-Buddy oder sich selbst schenken nur wärmstens zu empfehlen. Schon alleine wegen dem Spaß."
Gerhard Wegner, Sharkproject e.V.

"Die Autoren zeigen auf eindrucksvolle und amüsante Art und Weise Missstände auf und räumen mit lang gehegten Vorurteilen auf."
Dr. Erich Ritter, Haiforscher

"Dieses Buch vermittelt dem Publikum auf wundervolle und anschauliche Art und Weise Wissen über die Unterwasserwelt. Ich wünsche Ihnen entspannte Stunden beim Lesen dieses Buches!"
Umberto Pelizzari, Freitauch-Legende

» lesen Sie hier
| Share